BayWa r.e. verkauft Windpark in Südschweden

zur Übersicht

Im Oktober beginnt BayWa r.e. mit dem Bau des Windparks Lyngsåsa in Südschweden. Mit einer Produktionsleistung von 94,6 MW gehört der Park zu den größten, die das Unternehmen bisher gebaut hat. Bereits im Vorfeld wurde die Anlage an den Investor für nachhaltige Energieinfrastruktur SUSI Partners verkauft.

Das Turnkey-Projekt Windpark Lyngsåsa wurde als Greenfield-Projekt entwickelt und wird aus 22 Vestas V150-Turbinen bestehen. BayWa r.e. übernimmt dabei die komplette schlüsselfertige Errichtung des Projekts (EPC). Der Investor, SUSI Partners, hat sich ein langfristiges Festpreis-Power Purchase Agreement (PPA) gesichert und wickelt die Projektfinanzierung mit der Hamburg Commercial Bank (HCOB) ab.

"Wir freuen uns, bei diesem großen Windparkprojekt wieder mit SUSI Partners zusammenzuarbeiten", sagt Katy Hogg, Global Director of Wind Projects bei BayWa r.e. "Bei diesem Projekt übernimmt die BayWa r.e. den gesamten EPC-Prozess und erbringt im Rahmen der Vereinbarung mit SUSI Partners laufende Betriebs- und Wartungsleistungen, sobald das Projekt in Betrieb ist. Das ist nicht nur für uns ein großer Erfolg, sondern verdeutlicht darüber hinaus auch die großen Chancen, die der wachsende schwedische Windmarkt Entwicklern und Investoren derzeit bietet."

SUSI Partners ist auf die Finanzierung nachhaltiger Energieinfrastrukturen in den Bereichen saubere Energieerzeugung, Steigerung der Energieeffizienz und Energiespeicherung spezialisiert.

"Diese Akquisition ist bereits die vierte Transaktion mit BayWa r.e. und wir schätzen die laufende Zusammenarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien sehr", sagt Marco van Daele, Chief Investment Officer bei SUSI Partners. "Es ist nicht nur unsere erste Investition auf dem attraktiven schwedischen Windmarkt, sondern ergänzt auch unser nordeuropäisches Windportfolio für unseren zweiten Fonds für Erneuerbare Energien."

Mit einem besonders hohen Windvorkommen und der Fähigkeit, größere Projekte als viele andere europäischen Länder zu realisieren, ist Schweden zu einem Schlüsselmarkt für Erneuerbare Energien geworden. Die Möglichkeit, hier Projekte ohne oder mit minimalen Subventionen zu realisieren, sowie die wirtschaftliche Stabilität des Landes steigern die Attraktivität Schwedens für Entwickler und Investoren. 

Die Finanzierung des Projekts übernimmt die HCOB.

„Wir freuen uns sehr, unsere beiden wichtigen Kunden SUSI Partners und BayWa r.e. bei der Realisierung dieses herausragenden Projektes zu unterstützen. Diese Transaktion ist für uns auch aus zwei weiteren Gründen besonders erfreulich: Wir haben bei dieser Projektfinanzierung mit der Einbindung einer Baufinanzierung, die durch eine langfristige Finanzierung abgelöst wird, eine sehr innovative Lösung gefunden. Zudem ist Schweden ein für uns bedeutsamer Markt, auf dem wir uns weitere Folge-Projekte erhoffen“, sagte Nils Driemeyer, Leiter Erneuerbare Energien der Hamburg Commercial Bank.

BayWa r.e. geht davon aus, dass der Windpark Lyngsåsa 2021 in Betrieb genommen werden kann. Jährlich wird der Windpark rund 315 GWh Strom produzieren, was dem Stromverbrauch von 80.000 Haushalten entspricht, und dabei rund 93.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.

 

SUSI Partners 

SUSI Partners ist ein Schweizer Infrastrukturfonds-Managementunternehmen, das sich auf nachhaltige Investitionen zur Förderung der Energiewende spezialisiert hat. Das Unternehmen verwaltet derzeit über 1 Mrd. EUR an Investorenkrediten für fünf Fonds, die sich auf Möglichkeiten der sauberen Energieerzeugung, der Verbesserung der Energieeffizienz sowie der Energiespeicherung und integrierte Lösungen konzentrieren. 

Mit einer Erfolgsbilanz von mehr als 90 Transaktionen in 20 Ländern strebt SUSI Partners attraktive, stabile und unkorrelierte Renditen an und trägt durch die Reduzierung der CO2-Emissionen zur Erreichung der globalen Klimaziele bei.


HCOB 

Hamburg Commercial Bank - vom Industriepionier zum führenden Finanzdienstleister

Wir sind eines der führenden Finanzunternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Wir sind nicht nur in ganz Europa, sondern auch in ausgewählten amerikanischen und asiatischen Märkten tätig. Wir begleiten das Projektgeschäft in den Assetklassen Onshore-Wind, Offshore-Wind, Solar- und Wasserkraft. Unsere Kunden profitieren von unserer anerkannten Expertise und langjährigen Erfahrung - schließlich war die Bank eine der ersten Banken, die Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien finanziert hat. Seitdem haben wir in den letzten 25 Jahren zu vielen Erfolgsgeschichten auf diesem Gebiet beigetragen.

Das Gesamtvolumen unserer rund 230 Projekte allein im Wind- und Solargeschäft beträgt rund 4,6 Mrd. €. Damit liegen wir bei den Erneuerbaren Energien auf dem ersten Platz.

zur Übersicht
Mark Cooper
Corporate Communications
BayWa r.e. renewable energy GmbH
Nach oben